Pazderski: Müller disqualifiziert sich selbst

Pazderski: Müller disqualifiziert sich selbst

Zu den jüngsten Äußerungen von Michael Müller zur Alternative für Deutschland erklärt Georg Pazderski, Spitzenkandidat der AfD Berlin:

„Herrn Müller sind offenbar auch die letzten sachlichen Argumente ausgegangen, wenn er nun hunderttausende Wähler als Nazis beschimpft. Das ist Unfug und seines Amtes nicht würdig. Er redet der gewalttätigen Antifa das Wort und liefert ihnen die moralische Rechtfertigung für ihre Straftaten.

Genau das was er beklagt – Plakatzerstörung, Angriffe auf Wahlkämpfer und geschürter Hass – ist das was den AfD-Wahlkämpfern tagtäglich begegnet.

Genau durch diese unsachliche Hetze werden Gewalttaten gegen die AfD und ihre Mitglieder geschürt. Herr Müller betätigt sich als geistiger Brandstifter. In meinen Augen hat er sich als Regierender Bürgermeister damit restlos disqualifiziert.“

Pressekontakt:

Andreas Zöllner

Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Alternative für Deutschland

www.alternativefuer.de

Drucken

AFD BUNDESWEIT

Wahlen-2016-fff

UMFRAGE

Erfüllt Kanzlerin Merkel ihren Amtseid zum Wohle des deutschen Volkes?

Loading ... Loading ...

NEWSLETTER

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Facebook