Berlin bleibt schlau? - AfD Berlin

Berlin bleibt schlau?

Berlin bleibt schlau?

Zur Berliner Bildungsmisere erklärt Markus Egg, Vorsitzender des Fachausschusses Bildung der Berliner AfD:

„Von vielen Laternenmasten herab grüßt derzeit die Parole ‚Berlin bleibt schlau‘. Das klingt wie Satire, ist aber bitterernst gemeint, schließlich ist die Berliner SPD Urheber dieser frohen Botschaft, wie an dem Logo rechts unten auf dem Plakat zu sehen ist. Dabei scheinen derzeit das einzige, was Berlin vom letzten Rang in der Bildungsstatistik der Länder retten kann, andere Bundesländer mit ebenfalls sozialdemokratisch geführten Bildungsministerien zu sein.

Markus Egg

Markus Egg

Nun ist es in der Tat nicht leicht, in Berlin Bildungspolitik zu betreiben und dabei das Ideal der Bildungsgerechtigkeit nicht aus den Augen zu verlieren, zu dem wir uns genauso wie die SPD bekennen: Jedes Kind soll genau das Maß an Bildung bekommen, das es braucht, um seine Talente bestmöglich zu entwickeln und auszubauen. Äußere Faktoren wie Herkunft oder Situation dürfen diesem Ziel nicht im Wege stehen.

Aber mit den Rezepten von vorgestern kann Berlin Bildungsgerechtigkeit nicht erreichen. Weder Einheitsschulen noch eine weitere Überfüllung der ohnehin schon überlasteten Universitäten sind die Antwort auf die Frage, wie wir das Bildungsniveau in Berlin anheben können. Nur differenzierte und durchlässige Bildungsangebote können dieser Herausforderung gerecht werden. Für eine solche Bildungspolitik treten wir als AfD ein. Unser Ziel ist bescheidener als das der SPD, aber realistischer: ‚Berlin wird schlauer‘.“

Pressekontakt, Ronald Gläser, Pressesprecher

glaeser@afd.berlin

Drucken

AFD BUNDESWEIT

UMFRAGE

Erfüllt Kanzlerin Merkel ihren Amtseid zum Wohle des deutschen Volkes?

Loading ... Loading ...

NEWSLETTER

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Facebook