Das Asyl-Papier von Georg Pazderski

Das Asyl-Papier von Georg Pazderski

Leistungen streichen, Familiennachzug begrenzen – so könnte die Asylkrise aus Sicht unseres Landes- und Fraktionsvorsitzenden Georg Pazderski gelöst werden. In einem Strategiepapier fordert er eine Kurskorrektur. Die Welt schreibt darüber:

Dennoch enthält das Papier, das der „Welt“ vorliegt, zahlreiche Forderungen, deren Umsetzung eine grundlegende Abkehr von der bisherigen Praxis und Rechtslage in Deutschland bedeuten würde. Ja, in einem anderen Punkt geht Pazderski, mittlerweile auch AfD-Fraktionschef im Berliner Abgeordnetenhaus, sogar über das im Frühjahr verabschiedete Grundsatzprogramm seiner Partei hinaus. Nämlich beim Familiennachzug. Also bei der gesetzlich garantierten Möglichkeit, dass diejenigen, die in Deutschland schutzberechtigt sind, Ehepartner und Kinder hierherholen können.

Nachdem auch andere Medien über die brisanten Vorschläge zu berichten begonnen haben, veröffentlicht die Alternative für Deutschland hier das „Asyl-Papier“. Jetzt herunterladen und weiterverbreiten.

Drucken

AFD BUNDESWEIT

Wahlen-2016-fff

UMFRAGE

Erfüllt Kanzlerin Merkel ihren Amtseid zum Wohle des deutschen Volkes?

Loading ... Loading ...

NEWSLETTER

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Facebook