Der Görlitzer Park muss wieder sicher werden

Ein neues Konzept soll im Görlitzer Park ausprobiert werden. Es soll einen Parkmanager und einen Parkrat geben. Sozialarbeiter, “Parkläufer” genannt, sollen die “Kommunikation grundsätzlicher Verhaltensweisen” vornehmen, um der massiven Verdreckung des Parks Herr zu werden. Die Verantwortlichen wollten niemanden verdrängen, auch nicht Dealer, campierende Romaclans und Betrunkene. Wer dafür aufkommen soll ist noch unklar.

“Ein vollkommen unausgegorenes, weltfremdes Konzept, das nur Geld kostet, nichts ändert und ganz bestimmt nicht funktionieren wird. Drogendealer und andere Straftäter im Park müssen mit der ganzen Härte des Gesetzes verfolgt werden. Null Toleranz ohne Ansehen von Person und Herkunft ist hier das einzig sinnvolle Konzept”, so Georg Pazderski, der Vorsitzende der AfD Berlin. Pazderski weiter: “Die Tatsache, dass Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann die Augen vor den Sicherheitsproblemen fest verschlossen hält, spricht Bände über ihre Amtsauffassung. Während etwa Falschparker oder Schwarzfahrer rigoros verfolgt werden, können wirkliche Kriminelle nach Gutdünken schalten und walten. Die AfD Berlin setzt sich für ein Sicherheitskonzept der Stärke und eine effektive Strafverfolgung ein.”

Pressekontakt:

Ronald Gläser
Pressesprecher der Alternative für Deutschland
r.glaeser@afd-berlin.eu

Drucken

AFD BUNDESWEIT

UMFRAGE

Soll der Flughafen Tegel erhalten bleiben?

Loading ... Loading ...

VERANSTALTUNGEN

<< Dez 2019 >>
MDMDFSS
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Facebook