Eine Zukunft für das Strandbad Tegel

Eine Zukunft für das Strandbad Tegel

Jahrelang haben das Bezirksamt Reinickendorf, die Berliner Bäderbetriebe und die Fraktionen in der Reinickendorfer BVV ihr Bedauern ausgedrückt, dass das Strandbad Tegel schließen soll, aber leider keine konkrete Lösung angeboten.

Auf der BVV-Sitzung am 12.07.17 hat der zuständige Stadtrat Dollase im Rahmen der mündlichen Fragestunde erklärt, dass er keine neuen erfreulichen Informationen hat. Auf Nachfrage des Fraktionsvorsitzenden der AfD Fraktion Rolf Wiedenhaupt erklärte er, dass wenn ein Investor für die Weiterführung an das Bezirksamt herantreten würde, er dies sehr begrüßen und positiv begleiten werde.

Dazu erklärt der Vorsitzende der AfD Fraktion der BVV Reinickendorf Rolf Wiedenhaupt:
„Der AfD Fraktion der BVV Reinickendorf ist es gelungen eine konkrete Investorin zu finden, die bereit und in der Lage ist, eine Sanierung des Strandbades Tegel sowie eine Betreibung des Strandbades und einer gehobenen Gastronomie sicherzustellen.
Die Vorstellung wird im Rahmen der „Bürger-BVV der AfD Reinickendorf“
am Mittwoch, den 19.07.17 um 19:00 Uhr
im historischen BVV Saal
Rathaus Reinickendorf (Altbau, 3.OG)
Eichborndamm 215
13437 Berlin
stattfinden.“

Sehr geehrte Medienvertreter und – vertreterinnen,
sie sind herzlich eingeladen an diesem wichtigen Termin teilzunehmen.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine kurze Mitteilung Ihrer Teilnahme unter der Mailadresse info@afd-reinickendorf.de ; bitte teilen Sie auch mit, wenn Sie einen Kameraplatz benötigen.

Herzlichen Dank,

Rolf Wiedenhaupt
(Fraktionsvorsitzender der AfD Fraktion der BVV Reinickendorf)

Drucken

AFD BUNDESWEIT

Wahlen-2016-fff

UMFRAGE

Erfüllt Kanzlerin Merkel ihren Amtseid zum Wohle des deutschen Volkes?

Loading ... Loading ...

NEWSLETTER

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Facebook