Gauland: "Wir Deutsche sitzen in der Falle!"

Der Flüchtlingsstrom nach Europa reißt nicht ab. Immer mehr Länder realisieren, dass die Flüchtlingskrise nicht durch eine Politik der offenen Grenzen zu lösen ist. Und so haben zuerst Schweden und jetzt auch Dänemark wieder damit begonnen, an ihren Grenzen zu kontrollieren und Asylbewerber ohne gültige Ausweispapiere abzuweisen. In der Folge ist der Flüchtlingszustrom in beide Länder dramatisch zurückgegangen.

Dazu erklärt der brandenburgische Fraktionsvorsitzende und stellvertretende Bundesvorsitzende der AfD, Dr. Alexander Gauland:

„Schweden und Dänemark machen das einzig richtige: Sie schützen ihre Länder und deren Bevölkerung vor den Folgen unkontrollierbar Masseneinwanderung durch die Wiedereinführung von Passkontrollen. Und was machen Deutschland und seine Flüchtlingskanzlerin Merkel? Mal wieder nichts. Aus dem Süden strömen unvermindert Asylbewerber zu uns. Doch hier ist Endstation. In den Norden kommen sie nicht mehr weiter. Der gesamte Flüchtlingsstrom nach Europa bleibt jetzt in Deutschland. Das ist unserer Bevölkerung nicht zuzumuten. Wir sitzen in der Falle. Es gibt nur noch eine Möglichkeit. Auch Deutschland muss jetzt seine Grenzen schließen.“

Drucken

AFD BUNDESWEIT

Wahlen-2016-fff

UMFRAGE

Berichtet der öffentlich-rechtliche Rundfunk objektiv?

Loading ... Loading ...

NEWSLETTER

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Facebook