„Nur die FDP setzt sich für Tegel ein“… wirklich?

"Nur die FDP setzt sich für Tegel ein"... wirklich?

In der BZ wird heute der Eindruck erweckt, die FDP habe das Monopol auf die Forderungen nach der Offenhaltung des Flughafens Tegel. Das ist nicht der Fall. Auch die Alternative für Deutschland hat eine klare Haltung zu TXL. So heißt es unmissverständlich in unserem Programm:

Da der BER schon heute zu klein ist, soll der Flughafen Tegel als Regional- und Regierungsflughafen erhalten bleiben. Das Passagieraufkommen soll allerdings deutlich reduziert werden.

Die Überschrift „Nur die FDP setzt sich für Tegel ein“ ist also unzutreffend. Neben der BZ leistet der Tagesspiegel mit identischen Argumenten Wahlkampfhilfe für die Partei, deren Einzug ins Abgeordnetenhaus noch nicht sicher ist.

Drucken

AFD BUNDESWEIT

Wahlen-2016-fff

UMFRAGE

Wer ist hauptverantwortlich für das BER-Desaster?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

NEWSLETTER

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Facebook