QR Cobble: Pazderski kündigt an, Firmengründern beizustehen

Zur Klage des Start-ups QR Cobble über mangelnde Unterstützung durch den Senat erklärt Georg Pazderski, der Landesvorsitzende und Spitzenkandidat der Berliner AfD:

„Mit unschöner Regelmäßigkeit legen Berliner Behörden vielversprechenden Projekten Steine in den Weg. Unfähigkeit, Schlendrian und mangelnde Kooperation der verschiedenen Verwaltungen läßt Initiatoren das Weite suchen. Unsere Stadt möchte gerne ‚Smart City Berlin’ sein, doch unsere Behörden bremsen immer wieder Vorhaben aus.

Neuestes Beispiel: der QR Cobble (dt. QR Pflasterstein) am Potsdamer Platz. Dieser digitale Pflasterstein soll es Berlinern und Touristen ermöglichen, auf eine interaktive Zeitreise durch Berlin zu gehen. Zwar haben sich alle Fraktionen der Bezirksverordnetenversammlung für das Projekt ausgesprochen, und doch gibt es vom Tiefbauamt Mitte für die Realisierung auf öffentlichem Straßenraum bisher kein grünes Licht. Und das obwohl alle Auflagen und die Finanzierung erfüllt sind.

Auch die Verlegung von zehn digitalen Pflastersteinen im Umfeld des zukünftigen Berliner Schlosses kommt bisher nicht zustande. Mit deren Hilfe könnten per Handy und SMS Spenden für die Schlossfassade gesammelt werden. Der Antrag wurde bereits vor einem halben Jahr bei den zuständigen Ämtern gestellt. Bisher ohne Ergebnis.

In anderen Städten, zum Beispiel in Frankfurt, Bonn und Würzburg, freuen sich Passanten schon länger über digitale Codes im Straßenpflaster. Wie lange soll Berlin noch hinterher hinken? Wie lange noch zermalmt behördliches Unvermögen kreative Ideen, die nicht nur unsere Stadt bereichern, sondern die auch markt- und exportfähig sind?

Die AfD setzt sich für zeitgemäße und flexible Strukturen innerhalb der Behörden ein, damit Talente, Firmengründer und Investoren unserer Stadt nicht den Rücken kehren. Wir fordern transparente Verfahren, vereinfachte Genehmigungsprozesse mit einer verbindlichen Höchstbearbeitungsdauer von einem Monat.“

Pressekontakt:

Ronald Gläser
Pressesprecher der Alternative für Deutschland
r.glaeser@afd-berlin.eu

Drucken

AFD BUNDESWEIT

UMFRAGE

Was ist in Berlin das größte Problem?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

VERANSTALTUNGEN

<< Mai 2019 >>
MDMDFSS
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Facebook