RBB manipuliert Umfragewerte

BERLIN. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) hat eine Grafik veröffentlicht, aus der die guten Umfragewerte der Alternative für Deutschland (AfD) entfernt worden sind. In der aktuellen Sonntagsfrage von Infratest Dimap zur Berliner Abgeordnetenhauswahl kommt die Alternative für Deutschland auf fünf Prozent und würde damit ins Berliner Abgeordnetenhaus einziehen. In der Abendschau am 25. März wurde dieser Wert auch genannt (ab Minute 3.20). Doch hinterher wurde eine Grafik bei Twitter veröffentlicht, in der der Umfragewert der AfD nicht in der Tabelle aufgelistet ist.

RBB bei Twitter mit fragwürdiger Tortengrafik

RBB bei Twitter mit fragwürdiger Tortengrafik

Durch ein Versehen der RBB-Redaktion war jedoch die dazugehörige Tortengrafik eindeutig: Dort ist ein Tortenstück blau, das dem Anteil von fünf Prozent entspricht. Es ist aber nicht erkennbar, welche Partei dahinter verbirgt. Der Zuschauer kann nur ahnen, was damit gemeint ist. Die Stimmen für die AfD sind in der Tabelle einfach den Sonstigen zugeschlagen, die damit auf elf Prozent kämen.

RBB 2011 mit Piraten-freundlicher Prognose

RBB 2011 mit Piraten-freundlicher Prognose

Der RBB äußerte sich nur ausweichend, verwies auf seine Sendung. Formal könnte die Redaktion ihre Darstellung damit begründen, daß sie nie Parteien getrennt auflistet, die noch nicht im Parlament vertreten sind. Aber das wäre nicht schlüssig. 2011 hat die RBB die guten Umfragewerte für die Piratenpartei genannt, BEVOR die Partei in das Landesparlament einziehen konnte.

Der AfD-Landesvorsitzende Günter B. J. Brinker kritisierte diese Art der Berichterstattung des öffentlich-rechtlichen Senders: „Die Parteinahme gegen die AfD und für die Piraten zeigt, wie voreingenommen die RBB-Redaktion ist. Ich fordere den Sender auf, über Politik in Berlin im allgemeinen und Umfragewerte vor Wahlen im speziellen neutral und ausgewogen zu berichten.“(rg)

Drucken

AFD BUNDESWEIT

UMFRAGE

Gehört der Islam zu Deutschland?

Loading ... Loading ...

NEWSLETTER

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Facebook