"Qualität der Berliner Schule wird weiter sinken" – AfD kritisiert Senatsplan zur Abschaffung des Faches Geschichte in unteren Klassen

Die AfD sieht die Pläne zur Abschaffung des Geschichtsunterrichts in Berlin kritisch und warnt davor, “die Orientierung des Schulunterrichtes an Fächern und Inhalten weiter zu untergraben”. Durch die Zusammenlegung von Fächern werde die Qualität der Berliner Schule weiter sinken. Schon jetzt würde ein großer Teil des Unterrichts nicht von Fachlehrern erteilt. Für die Verwaltung sei das praktisch, da sie Lehrer breiter einsetzen könne. “Dass ein Lehrer mit einem Geographiestudium aber gut vorbereitet ist, den Schülern historisches Wissen zu vermitteln, darf bezweifelt werden”, sagte AfD-Vorstandsmitglied Ronald Gläser. Konkrete Inhalte und Wissen ließen sich nicht durch die sogenannten Kompetenzen ersetzen. “Wenn Berliner Schüler erst googeln müssen, wann der Erste Weltkrieg war, werden die Bayern weiterhin die Nase vorne haben”, sagte Gläser. “Zudem

Weiterlesen

AfD bedauert den Rückzug des Berliner Piraten-Chefs

Berlin (fr). Die AfD bedauert den Rückzug des Berliner Piraten-Chefs. Dazu erklärte der AfD-Pressesprecher und stellvertretende Landesvorsitzende Götz Frömming: “Es ist schade, dass Herr Lauer das Handtuch geworfen hat und die Piraten sich offenbar selbst zerlegen. Die Demokratie braucht junge Menschen, die sich engagieren.”  Die AfD will in Berlin durch eine liberale Profilierung aktiv um enttäuschte Piraten-Wähler werben. Nachdem die AfD in den zurückliegenden Wahlen viele junge Wähler erreichen konnte, beteiligen sich inzwischen immer mehr von ihnen in der Parteiarbeit bei der AfD. “Die AfD tritt für mehr Demokratie ein. Egal ob Piraten oder AfD: Jede Partei ist als Ausdruck des Volkswillens zu respektieren”, sagte Günter Brinker, Sprecher des Berliner Landesverbandes. “Vor allem im Bereich der zunehmenden Überwachung des Internets, bei

Weiterlesen

Neuer Bezirksvorstand in Friedrichshain-Kreuzberg

Am 19. September trat der Bezirksparteitag der Alternative für Deutschland in Friedrichshain-Kreuzberg zusammen, um einen neuen Vorstand zu wählen. Er besteht aus vier Personen (vlnr): Johannes Hampel (Sprecher), Jeanette Pollok (stellvertretende Sprecherin), Frank Schermesser (ebenfalls stellvertretender Sprecher) und Stefan Behrendt (Schatzmeister). Der neue Vorstand hat sich das Ziel gesetzt, neue Mitglieder zu gewinnen und die vorhandenen noch besser zu motivieren. Allen Gewählten viel Erfolg bei ihrer Arbeit.

Weiterlesen

Marsch für das Leben: AfD fordert von linken Gegendemonstranten Verzicht auf Gewalt

Berlin (fr). Die Alternative für Deutschland steht uneingeschränkt zur Demonstrationsfreiheit. Sie gelte auch und gerade für “Meinungen, die einem nicht passen”. Zu den angekündigten Aktionen linker Gruppen gegen den “Marsch für das Leben” am Sonnabend sagte der AfD-Landesvorsitzende Günter Brinker: „Wer eine Demonstration von Abtreibungsgegnern angreift oder derartige Angriffe billigt, stellt sich gegen Demokratie und Rechtsstaat. Wir dürfen das nicht zulassen. Die Polizei muss diese Demonstration schützen. Gegen eine friedliche Gegendemonstration hat niemand etwas.” Die AfD tritt für mehr Demokratie und das Recht ein, öffentlich und ohne Gewalt auch konträre Meinungen kundzutun. “Die Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut unserer Demokratie, das es zu bewahren gilt”, sagte Brinker. Die diesjährige Demonstration findet am 20. September statt. In der Vergangenheit wurde sie

Weiterlesen

Neuer Bezirksvorstand in Charlottenburg-Wilmersdorf

Der Bezirksverband Charlottenburg-Wilmersdorf hat am 15. September einen neuen Vorstand gewählt. Er setzt sich wie folgt zusammen (vlnr): Hugh Bronson, Beisitzer; Carsten Ubbelohde, Beisitzer; John Hartmann, Schatzmeister; Frank Schilling, Sprecher; Michael Seyfert, stellvertretender Sprecher; Manuel Schmidt, Beisitzer; Paul Naacke, stellvertretender Sprecher. Der neugewählte Vorsitzende Frank Schilling (40) sagte: “Mir ist es sehr wichtig, daß sich alle Mitglieder unabhängig von ihrer Positionen in die Arbeit der Partei einbringen können. Ich bin sehr gespannt auf die Vorschläge, die kommen werden. Wenn wir uns den Enthusiasmus und die Erfahrung unserer Basis anschauen, dann steht der Alternative für Deutschland ein goldenes Zeitalter bevor.”

Weiterlesen